Schon in meiner Kindheit habe ich mir immer einen Hund gewünscht. Leider haben mir meine Eltern diesen Wunsch nicht erfüllt. Zumindest aber durfte ich Kleintiere halten. Schon damals habe ich Bücher die sich mit der artgerechten Haltung und Pflege beschäftigen nur so „verschlungen“. Es war mir immer wichtig, die Bedürfnisse und Anforderungen meiner Haustiere zu kennen um sie auch erfüllen zu können.

Bei meiner Berufswahl schwankte ich zwischen der Ausbildung zur Erzieherin oder zur Tierarzthelferin. Da ich mir aber nicht sicher war, ob ich wirklich bei Operationen assistieren könnte, entschied ich mich die Erzieher Ausbildung zu beginnen.

Als Erwachsene waren Katzen meine ersten größeren Haustiere,sie gehören heute auch immer noch dazu. Durch die ehrenamtliche Arbeit als Gassigängerin in einem Tierheim, beschäftigte ich mich immer mehr mit der Erziehung und dem Wesen der Hunde. Auf diesem Weg kam ich auch zu meinem ersten eigenen Hund. Jeska war ein älteres Abgabetier und zog nach einigen Wochen für immer bei mir ein. Sie wurde zwölf Jahre alt.

Danach zog Lilli ein Schäferhund-Podenco Mischling aus Spanien bei mir ein. Eine nette Hündin die ( typisch Schäferhund ) ihrem Besitzer gefallen will! Aber zusammen mussten wir noch eine Menge lernen. Mit ihr ging ich zur Hundeschule, um ihr Grundgehorsam und Leinenführigkeit und vieles  andere beizubringen. Mittlerweile sind wir ein gutes Team und haben viel Spaß zusammen. Durch ihre Ausbildung und ihren Jagdtrieb, setzte ich mich noch mehr mit dem Wesen des Hundes auseinander. Und in mir kam der Wunsch auf, noch mehr zu erfahren und zu lernen! Aber ich möchte mein Wissen an andere weitergeben können, um anderen Menschen und Ihren Hunden bei kleinen und großen Problemen weiterzuhelfen. Jetzt bin ich Studentin am Deutschen Institut für Tierpsychologie. Mein Ziel: Ganzheitlicher Verhaltenstherapeut für Hunde. Die Blutegeltherapie ist mein erstes Angebot für Sie und Ihren Hund. Und sicherlich werden noch weiter Angebote dazukommen!